Presse

Faktencheck Limburg
Thomas Schührer – 07.03.14 – Bürgerinitiative für faire Medien

Verteilung von 100.000 Lupen im Bistum Limburg
Katholische Nachrichten – 07.03.14 – kath.net

Bürgerinitiative für faire Medien
Thomas Schührer – 06.03.14 – Bürgerinitiative für faire Medien

Tebartz-van Elst feiert Kardinalserhebung Müllers in Rom mit
Katholische Nachrichten – 24.01.14 – kath.net

Cardinal Müller Celebrates Mass in St. Peter’s Basilica — With the Bishops Tebartz-van Elst and Mixa
Giuseppe Nardi – 25.01.14 – eponymousflower.blogspot.com.br

Limburg: Eine Geschichte mit Vorgeschichte
Von Walter Kardinal Brandmüller – 31.01.14 – Die Tagespost
bestellen Sie sich unbedingt die Ausgabe der katholischen Zeitung „Die Tagespost“ (Nr.13, vom 1.2.2014). Sie finden darin einen ausgezeichneten Beitrag von Kardinal Brandmüller: „Limburg: Eine Geschichte mit Vorgeschichte“. Das ist eine Fundgrube für uns alle! Der Kardinal legt Punkt für Punkt, wie ein Chirurg, offen, was in unserem Bistum seit 1967 schief gelaufen ist. BESTE AUFKLÄRUNG der Gründe, warum Bischof Tebartz-van Elst auf so harten Widerstand stossen MUSSTE!

Bestellung bei: Die Tagespost / Vertrieb: Tel. 0931 3086332 oder info@die-tagespost.de

Schon wieder Kirmes in Limburg
Peter Winnemöller – 20.01.14 – KatholonBlog

Gänswein: Kommission wird Tebartz-van Elst entlasten
KNA Katholische Nachrichten-Agentur – 19.01.14 – kath.net

Kardinal Karl Lehmann:
(über die Situation in Limburg) „Franziskus ist darüber erstaunlich gut und authentisch informiert. Ich habe ihm gesagt, dass ich den Limburger Bischof für einen sehr klugen, gut ausgebildeten, kommunikativen und höflichen Menschen halte, bei dem ich nie etwas von verschwenderischem Protz erlebt habe. (…)“
„In theologischen Grundfragen ist Franziskus meiner Ansicht nach freilich konservativ – im besten Sinne des Wortes. Er gibt nichts von dem preis, was wahrhaft katholisch ist. Deswegen werden sich bestimmte Reformer wohl noch wundern.(…)“

Neue Laieninitiative “una sancta catholica/Laien für Bischof und Kirche von Limburg” stellt sich vor
Michael Schneider-Flagmeyer – 16.01.14 – Forum Deutscher Katholiken

Limburger Laieninitiative will ihren Bischof Tebartz-van Elst zurück
Katholische Nachrichten – 14.01.14 – kath.net

Limburger Laien-Initiative: «Wir wollen unseren Bischof zurück»
Redaktion – 14.01.14 – Agentur kipa

Im Blickpunkt: Gläubig ist mehr als nützlich
Regina Einig – 10.01.2014 – Die Tagespost

So viel Häme habe ich selten erlebt
Peter Hahne – 20.10.13 – idea.de

Limburger Zentrum „kein Protzbau“
Radio Vatikan – 19.10.13 – de.radiovaticana.va

Der Architekt des Diözesanen Zentrums in Limburg, Michael Frielinghaus:
Tebartz-van Elst habe sich inhaltlich an der Baugestaltung beteiligt, aber keineswegs mit Sonderwünschen den Architekten bedrängt. So sei dem Bischof etwa wichtig gewesen, dass der Felsen, auf dem der Bau gründe, und die Ruine des alten Wehrturms am Fuße des Gebäudes, für die Öffentlichkeit zugänglich und sichtbar seien. Die Privaträume des Bischofs, die nur einen geringen Teil des Komplexes ausmachten, seien keineswegs unangemessen. So habe das Schlafzimmer ins Untergeschoss verlegt werden müssen, da im Erdgeschoss kein Platz mehr gewesen sei. Überhöhte Kosten, etwa für die Aufhängung eines Adventskranzes, seien ihm nicht bekannt.

Warum ich mich für Bischof Tebartz-van Elst einsetze
Bernhard Mihm – 14.10.13 – kath.net

*** Erklärung von Katholiken anderer Muttersprachen ***

 

Papst Franziskus: „Tratsch ist im Vatikan verboten“

„(…) Die Waffe dieses Krieges ist das Geschwätz. Und darum bitte ich euch: verteidigen wir uns gegenseitig vor dem Geschwätz. Der Tratsch ist eine Sprache, die man nicht im Vatikan sprechen kann, es ist eine verbotene Sprache, denn es ist die Sprache des Teufels, die trennt, weil die Brüder Feinde werden und er dann der Sieger ist. Das ist List, das ist Zwietracht.“